1. Home
  2. Dokumente
  3. Benutzer-Handbuch
  4. Verwaltung
  5. Persönliche Einstellungen
Drucken

Persönliche Einstellungen

In SeaTable verwlaten Sie Ihr Benutzerkonto über die persönlichen Einstellungen selbst. Auch die Absicherung Ihres Kontos mit Passwort und ggf. 2-Faktor Authentifizierung konfigurieren Sie über das Menü, das Sie mit Klick auf Ihren Avatar oben rechts aufrufen.

Dieser Beitrag erklärt, wie Sie Ihre persönlichen Einstellungen inkl. Passwort ändern und damit an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Profil

Zum Profil gehören Ihr Avatar, Ihr Name und Ihre Kontakt-E-Mail-Adresse.

Der Avatar ist eine kleine Bilddatei, die an vielen Stellen in SeaTable alleine oder zusammen mit Ihrem Namen als Platzhalter für Ihren Benutzer verwendet wird (z.B. bei Freigaben). Sie können eine Bilddatei im GIF, JPG/JPEG und PNG-Format mit einer maximalen Größe von 1MB als Avatarbild verwenden. Sie ändern das Avatarbild durch Klick auf das aktuelle Bild. Suchen Sie im sich öffnenden Dateimanager die gewünschten Bilddatei und bestätigen Sie die Auswahl. SeaTable lädt das Bild hoch und skaliert es automatisch auf die richtige Größe.

Der Name ist die Bezeichnung für Ihren Benutzer in Ihrem Team bzw. in SeaTable. Den Namen können Sie frei wählen. Wir empfehlen einen deskriptiven Namen, so dass andere Teammitglieder Sie ohne große Mühe identifizeren können.

Die Kontakt E-Mail-Adresse wird hier nur zur Information angezeigt. Ändern können Sie bzw. der Teamadministrator diese nur über die Kontoverwaltung.

Passwort

Ihr Passwort änden Sie mit Klick auf Aktualisieren. Im sich öffnenden Fenster müssen Sie zunächst Ihr altes und dann zweimal ein neues Passwort eingeben.

Sprache

Sie können SeaTable auf vier Sprachen verwenden: Deutsch, Englisch, Französisch und Chinesisch (Stand: 19. September 2020). Klicken Sie auf die aktuelle Sprache und wählen Sie die gewünschte Sprache einfach aus der Dropdown-Liste aus. Mit der Änderung werden die persönlichen Einstellungen neu geladen und die Seite präsentiert sich in der gewählten Sprache.

E-Mail-Mitteilung von Tabellenänderungen

Definieren Sie hier, über welche Änderungen und wie oft Sie per E-Mail über Änderungen benachrichtigt werden wollen.

2-Faktor Authentifizierung

Die 2-Faktor Authentifizierung (2FA) bietet optimalen Schutz Ihres Benutzerkontos und damit Ihrer Daten gegen unbefugten Zugriff. Bei aktivierter 2FA müssen Sie beim Login neben Ihres Benutzerpassworts auch einen zeitabhängig Code eingeben. Dieser Code bzw. Token wird von einer 2FA-App auf Ihrem Handy oder Tablett generiert. Eine solche App, von der es zahlreiche kostenlose im iOS App und Android Play Store gibt, ist Voraussetzung für die 2FA.

Um 2FA zu aktivieren, klicken Sie 2-Faktor Authentifizierung aktivieren und scannen Sie den angezeigten QR-Code mit der App. Die App erzeugt daraufhin einen sechsstelligen Token und zeigt diesen an. Geben Sie diesen in SeaTable ein. Mit Bestätigung der Eingabe wird der Zugriffsschutz durch Handy-Code aktiviert. Bei zukünftigen Logins werden Sie nun zusätzlich zu Passwort auch den aktuellen Token eingeben müssen.

Um Ihnen auch bei Verlust Ihres 2FA-Generators Zugriff auf SeaTable zu ermöglichen, bietet Ihnen SeaTable bei der 2FA-Aktivierung sogenannte Ersatz-Token an. Diese können Sie als Alternative zum Handy-Token verwenden. Die Ersatz-Token können jeweils nur einmal verwendet werden.

Ein neues Set von 9 Ersatz-Codes – bei Verlust oder Verbrauch der alten – können Sie an gleicher Stelle in den persönlichen Einstellungen erzeugen, nachdem 2FA aktiviert ist.

War dieser Artikel hilfreich Ja, klar! Nein Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet. Sei der Erste.