1. Home
  2. Hilfe
  3. Benutzer-Handbuch
  4. Zusammenarbeit
  5. Team-Management
Drucken

Team-Management

Wenn Sie die Team-Mitglieder Ihrer Organisation bei SeaTable besser strukturiert organisieren wollen, können Sie von der Team-Management Funktion “Bereiche” profitieren.

Die Rollen in den Bereichen

Es gibt drei Arten von Rollen bei Bereichen:

  1. Organisationsadministrator: Er erstellt die Struktur der Bereiche, fügt Mitglieder hinzu und berechtigt sie. Er kann Bereiche und Unterbereiche löschen.
  2. Bereichsadministrator: berechtigt durch den Organisationsadministrator, er verwaltet Bases und Mitglieder in seinen Bereichen, und kann die Bases freigeben, löschen und umbenennen.
  3. Bereichsmitglieder: können nur Bases in seinem Bereich besuchen und bearbeiten.

Bereiche strukturell erstellen

Als Organisationsadministrator, klicken Sie oben rechts in der Base Bibliothek auf Ihren Avatar und anschließend #Organisations-Administration#.

(screenshot Organisationsadministration Oberfläche mit Menü links)

Auf der linken Seite sehen Sie jetzt das Menü für Organisations-Administration. Klicken Sie auf #Bereiche#, und dann auf die Button #Neuer Bereich#. Geben Sie den Namen von diesem Bereich: das ist dann der oberste Bereich Ihrer Organisation.

(screenshot Neuer Bereich – Neuer Unterbereich)

Da dieser jetzt der oberste Bereich ist, können Sie erst Mitglieder hinzufügen, wenn Sie auf dem Bereich klicken, um ihn zu öffnen. Nun können Sie einen neuen Unterbereich hinzufügen, oder Mitglieder hinzufügen.

(screenshot Pfad Bereiche)

Unter dem Header sehen Sie das Pfad der Bereiche. So wissen Sie, wo Sie aktuell sind. So erstellen Sie eine Baumstruktur in Ihrer Organisation bei SeaTable.

Gibt es auch “Quote” bei Bereichen?

Nachdem Sie die Bereiche und Mitglieder richtig hinzugefügt haben, können Sie die Berechtigungen der Mitglieder noch definieren. Die sind auf Hinzufügen alle als Mitglied berechtigt. Sie können dann Bereichsadministrator zuweisen, indem Sie auf #Rolle# klicken und seine Rolle ändern.

Mitglieder verwalten

Alle Bereichsadministrator und -mitglieder können dann in ihrer Base Bibliothek sehen, zu welchen Bereichen sie gehören.

(screenshot Gruppenmitglieder verwalten)

Administratoren können ihren Mitglieder verwalten, sowie Gruppen-Administrator dieses machen. Mehr dazu siehe #Zusammenarbeit > Gruppen#. Der einzige Unterschied hier ist, dass der “Eigentümer” hierbei leer ist. Weil, wie oben schon beschrieben, Bereiche zu niemandem gehören.

Wissenswertes

In der Base Bibliothek sehen Sie auch die Übersicht für Gruppen und Bereiche, zu denen Sie gehören. Unterschiede zwischen Gruppen und Bereichen sind:

  1. Gruppen sind strukturell flach, während Bereichen Hierachien beinhalten. Das Logo von Bereichen #Bereich-Logo# weist schon darauf hin.
  2. Bei Gruppen, die Bases gehören zum Eigentümer, also Begründer der Gruppe. Bei Bereichen gehören die Bases zu niemandem, sondern nur zum Bereich.
  3. Gruppenmitglieder können Bases innerhalb der Gruppe neu erstellen und freigeben. In den Bereichen können die Mitglieder keine Bases neu erstellen oder freigeben, sondern nur vorhandene Bases besuchen und bearbeiten.

 

War dieser Artikel hilfreich Ja, klar! Nein Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet. Sei der Erste.