Verknüpfen Sie Spotify mit Ihrer SeaTable Tabelle
  1. Home
  2. Dokumente
  3. Templates
  4. Everyday Life
  5. Spotify verknüpfen
Drucken

Spotify verknüpfen

Musik und Playlists auch außerhalb von Spotify organisieren? Ja, das geht! SeaTable bietet mit einer API-Schnittstelle die Möglichkeit, unzählige Apps mit SeaTable zu verknüpfen. Das heißt, dass Daten aus Apps vollautomatisch und synchron in Ihre Tabelle geladen werden und Sie diese Daten dann nach eigenen Interessen auswerten und nutzen können.

Das Verknüpfen von Apps mit SeaTable funktioniert mit Zapier, indem Sie die jeweiligen Apps dort hinterlegen und dann eine Verbindung zwischen SeaTable und Spotify aufbauen. Mit einem Zap können Sie dann Aktionen einstellen, die einen neuen Song auf Ihrer Spotify-Playlist sofort in Ihrer SeaTable-Tabelle erscheinen lassen. Ordnen Sie Ihre Musik nach Genre, Interpret oder vielen anderen Merkmalen und erstellen Sie damit interessante Statistiken!

Das Nutzen von Apps über Zapier ist mit SeaTable spielend einfach und kann mit unzähligen Applikationen wie Google, MailChimp, Trello und vielem mehr erfolgen. Um diese Vorlage zu verwenden, klicken Sie im Template rechts oben auf “Exportieren”. In SeaTable können Sie dieses Template dann direkt importieren.

War dieser Artikel hilfreich Ja, klar! Nein Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet. Sei der Erste.