🚀 Wir launchen demnächst auf ProductHunt! Unterstützen Sie uns. 🚀

Suchen Sie nach einer Microsoft Lists Alternative?

SeaTable ist die perfekte Alternative zu Microsoft Lists, besonders für Unternehmen, die Ihre Daten nicht in der Microsoft Cloud ablegen sondern die volle Kontrolle mit einem selbst gehosteten Server behalten wollen. SeaTable ist die einzige einzige echte on-premise Alternative.

Gesamtüberblick über Ihre Workshops

Unternehmen weltweit vertrauen SeaTable

Vorteile von SeaTable gegenüber Lists von Microsoft

Wenn Sie Microsoft Lists kennen, werden Sie SeaTable lieben. SeaTable bietet mehr Funktionen und gleichzeitig als einzige Alternative die Möglichkeit SeaTable auf Ihrem eigenen Server, in Ihrem Rechenzentrum, mit Ihrer Domain und mit Ihrem Corporate Identity zu betreiben.

On-Premise

Firmendaten gehören nicht in Fremde Hände sondern in ein selbst gehostetes SeaTable System

Microsoft Lists gibt es nur als Teil von Office 365 aus der Microsoft Cloud. Bei SeaTable entscheiden Sie, wo Sie Ihr System installieren und wer Zugriff auf Ihre Daten hat.

SeaTable läuft sowohl unter Linux- als auch auf Windows-Servern, dediziert wie visualisiert. Sogar ein Clusterbetrieb ist möglich.

Mehr Funktionen und Ansichten

SeaTable bietet mehr Spaltentypen, Ansichten und Eingabemöglichkeiten

SeaTable bietet mit über 20 Spaltentypen deutlich mehr Möglichkeiten der Datenerfassung als Microsoft Lists.

Nur SeaTable erlaubt das Verlinken von Tabellenblättern, die Erfassung per Webformular und stellt die Daten als Kanban oder als Grafik dar.

Sie definieren das Aussehen Ihrer Lösung

Nutzen Sie eine eigene URL, ihr Logo und Ihre Farben um SeaTable Ihren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen

Microsoft Lists können Sie genauso wenig an Ihr Firmendesign anpassen, wie die anderen Produkte von Office 365. Sie müssen nehmen was kommt.

SeaTable ist genau das Gegenteil. Sie bestimmen unter welcher URL das System erreichbar ist, welche Farben und welches Logo verwendet wird, ja sogar die Templates in SeaTable können Sie individuell festlegen.

Kostenloser Test, günstige Businesspakete

SeaTable ist nicht an irgendein Office-Paket gekoppelt. Sie können SeaTable in der Cloud ganz einfach testen.

SeaTable gibt es in verschiedenen Versionen. Die SeaTable Cloud bietet alle Anwenderfunktionen, so dass Sie SeaTable ganz bequem ausprobieren können. Auch der SeaTable Server lässt sich mit bis zu drei Benutzern kostenlos und unverbindlich installieren und testen.

Individuelle Erweiterungen und Plugins

Das Plugin-System von SeaTable setzt der Fantasie keine Grenzen.

Sie brauchen eine spezielle Darstellung von Geo-Daten? Kein Problem!

SeaTable bietet ein eigenes Plugin-System mit dem die Funktionen von SeaTable beliebig erweitert werden und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Mehr und flexiblere Eingabemöglichkeiten

Lassen Sie sich nicht durch Microsoft Lists auf die manuelle Dateneingabe und einen Excel Import beschränken.

Microsoft Lists bietet weniger Funktionen der Dateneingabe wie SeaTable. Nutzen Sie Webformulare, Freigabelinks und “Data Collection Sheets”, um Daten durch Ihre Mitarbeiter oder Geschäftspartner erfassen zu lassen. Nur so können Sie alle Informationen und Daten in einem System konsolidieren.

Vollständige und flexible API

Sie verwalten mit der API Ihr gesamtes System, Benutzer und Bases inklusive

Microsoft Lists bietet keine API-Schnittstelle, weshalb Sie Microsoft Lists nur schwer mit eigenen Lösungen integrieren können.

Die SeaTable-API macht dies ganz einfach. Es stehen Ihnen sämtliche API-Funktionen zum Verändern der Daten innerhalb einer Base und viele weitere API-Calls für normale Anwender, Teamleiter und Systemadministratoren stehen zur Verfügung. Werfen Sie einen Blick auf unsere API Reference.

Absolute Datensicherheit und EU-DSGVO

Nur mit SeaTable haben Sie die volle Kontrolle und bestimmen, wo Ihre Daten gespeichert werden

Microsoft ist ein amerikanisches Unternehmen und speichert seine Daten in amerikanischen Rechenzentren. Wenn das für Sie kein Problem darstellt, beglückwünschen wir Sie. Wenn Sie aber die volle Kontrolle über Datenflüsse und -speicherorte haben möchten, sollten Sie einen eigenen SeaTable Server verwenden. So können Sie SeaTable auch für sensible, personenbezogene Daten verwenden oder in Bereichen, wo ein erhöhter Schutzbedarf besteht. Das kann nur ein On-Premise System.

Daten von Microsoft Lists zu SeaTable importieren

Sie nutzen bereits Microsoft Lists und suchen eine selbst gehostete Alternative. Die Übertragung Ihrer Daten von Lists zu SeaTable geht ganz einfach per Export und Import.

Aufgrund der ähnlichen Datenstruktur von Microsoft Lists und SeaTable können Sie bestehende Lists Tabellen ohne große Schwierigkeiten nach SeaTable migrieren. Im einfachsten Fall exportieren Sie Ihre Tabellen als CSV-Datei und importieren diese anschließend in SeaTable. Einfacher geht es nicht.