Mit SeaTable zur passenden Content-Marketing-Strategie

Die Full-Service-Agentur „Content Marketing Star“ verhilft ihren Kunden zu regelmäßigen neuen Kunden mithilfe einer Content-Marketing-Strategie. SeaTable hilft der Agentur, sämtliche Bestandteile einer solchen Strategie zu planen, zu strukturieren und mit dem Kunden abzustimmen.

Content Marketing Star im Überblick

Name:
Content Marketing Star
Sparte
Marketing Agentur

Der Siegeszug des Content-Marketings

Klassische Werbung kennt jeder, da Sie ein ständiger Begleiter in unserem alltäglichen Leben ist. Wir finden Sie in Form von Fernseh- oder Radiowerbung, klassischer Außenwerbung oder als Werbeanzeigen in Zeitschriften und Magazinen. In den meisten Fällen soll die Werbung die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden auf sich ziehen und diesen unfreiwillig in seiner eigentlichen Tätigkeit unterbrechen. Kein Wunder also, dass für diese Art des Marketings auch der negativ konnotierte Begriff des „Unterbrechungsmarketing“ geläufig ist.

Ein viel besserer Ansatz wäre doch, wenn der Kunde die Werbung freiwillig konsumiert, ja sogar explizit danach sucht und sich mit dem Unternehmen auseinandersetzt. Doch wie funktioniert das? Wie bekommt ein Unternehmen die Aufmerksamkeit seiner zukünftigen Kunden?

Genau hier setzt die Full Service Agentur Content Marketing Star an. Das Expertenteam versteht es wie kein anderes, ihren Kunden wertvolle, relevante und konsistente Inhalte auf allen Kanälen zu liefern. Die Agentur liefert Content für den eigenen Unternehmensblog, die Social-Media-Kanäle oder sogar den eigenen Unternehmenspodcast auf Basis relevanter Keywords und versteht es zudem, die Inhalte suchmaschinenoptimiert zu veröffentlichen und der Zielgruppe zugänglich zu machen.

Die Herausforderung liegt darin, passende Inhalte zu bieten, die der Kunde nicht als Werbung, sondern als relevante Informationen wahrnimmt. Deshalb fokussieren sich die Inhalte auf den Kundennutzen und nicht auf inhaltslose Werbebotschaften, die man dann teuer bewerben müsste. So findet der Kunde von ganz alleine zum Unternehmen.

Einblick in den Workflow von Content Marketing Star

Um zu bewirken, dass der Kunde von alleine auf die Inhalte des eigenen Unternehmens zukommt, muss man wissen, was ihn interessiert. Content-Marketing-Star beginnt mit der Definition mehrerer Buyer Personas. Eine Buyer Persona ist eine fiktive Figur, die einen potenziellen Kunden des Unternehmens darstellt. Als Nächstes beginnt man zu recherchieren, welche Keywords diese Person in ihrem täglichen Surfgewohnheiten benutzt und achtet gleichzeitig darauf, welche Keywords generell relevant sind und oft gesucht werden. Die sogenannte „Keywordrecherche“, die ohne Schwierigkeiten mehrere Hundert Suchbegriffe umfassen kann, ist die Grundvoraussetzung für jede erfolgreiche Content-Strategie.

Content-Marketing-Star benutzte in der Vergangenheit Excel für diese Keywordrecherche. Doch die Abstimmung mit dem Kunden über die Keywords, auf die man letztendlich setzen möchte, gestaltete sich mit Excel schwierig. Zudem wünschte sich die Marketing-Agentur, dass man auf Basis der mit dem Kunden ausgewählten Keywords sofort eine Verknüpfung von Keyword und zugehörigem geplantem Beitrag herstellen kann. Somit könnte man nahtlos in den Redaktionsplan übergehen und mit der eigentlichen Erstellung des Contents beginnen. Das war mit Excel nicht möglich und man musste mehrere Dateien für die gesamte Planung benutzen. Es fehlte der Gesamtüberblick über den umfangreichen Prozess, der neben der Abstimmung mit dem Kunden auch eine von der Agentur geführte Abstimmung mit den Autoren beinhaltet.

Mit SeaTable haben mein Team und ich die volle Kontrolle über die gesamte Content-Marketing-Strategie eines Kunden. Durch die Möglichkeiten zur Freigabe können wir uns direkt mit dem Kunden abstimmen und ihn jederzeit über den aktuellen Status informieren.Stephan Heinrich, Geschäftsführer von Content Marketing Star

SeaTable hilft den Prozess zu strukturieren und den Überblick zu behalten

SeaTable hilft der Content-Marketing-Agentur, den gesamten Prozess der Keywordrecherche und damit verbundenen Contenterstellung abzubilden. Für jeden Kunden erstellt die Agentur eine eigene Base mit mehreren Tabellenblättern.

Zuallererst können hier Personas erstellt werden, die potenzielle Kunden des Unternehmens widerspiegeln. Basierend auf diesen Personas beginnt die Keywordrecherche, die auch ein eigenes Tabellenblatt bekommt. Die relevanten Keywords werden aufgelistet und können über die Sharing-Funktionen direkt mit dem Kunden geteilt werden. So fällt es der Agentur leicht, sich in Zusammenarbeit mit dem Kunden auf Fokus Keywords zu einigen.

Anschließend beginnt die eigentliche Contenterstellung. Basierend auf den Keywords werden Beiträge für Unternehmensblog und Podcasts erstellt. Hier bietet SeaTable die Möglichkeit, einzelne Einträge und Tabellenblätter miteinander zu verknüpfen. Der geplante Beitrag wird also direkt mit dem entsprechenden Keyword verknüpft und landet im Tabellenblatt des Redaktionsplans.

Im Redaktionsplan ist Platz für die Headline des Artikels, das Erscheinungsdatum, den beauftragten Autor, Notizen und eine Statuszeile. Nicht selten wird das Verfassen der Beiträge an Freelancer outgesourct. Hier erleichtert SeaTable die Kommunikation, da der Redaktionsplan auch Platz für Briefings, den finalen Text des Autors, Freigaben, Beitragsbilder, Begleittexte für alle Social-Media-Kanäle und Anmerkungen von Kundenseite bietet. So ist die Kommunikation unter den entsprechenden Parteien extrem erleichtert und alle bleiben auf einem Stand.

Dank der flexiblen Struktur von SeaTable lässt sich das Vorgehen je nach Kunden individuell anpassen. So ist SeaTable zu einem wichtigen Werkzeug der Marketing-Agentur Content-Marketing-Star geworden.

Zusammenfassung

Mit SeaTable behalten wir den Überblick über die jeweiligen Keywords und die Content-Strategie unserer Kunden.

Stephan Heinrich, Geschäftsführung

  • Über verlinkte Tabellen behält die Agentur stets den Überblick über Keywords und dazugehörige Beiträge.
  • Durch die Sharing-Funktion können Tabellen ganz einfach mit den Kunden geteilt werden.
  • Durch die klare Struktur ist der Status der einzelnen Beiträge sofort ersichtlich und jeder weiß, was er zu tun hat.
Christoph Dyllick-Brenzinger
Christoph ist Gründer und technischer Geschäftsführer der SeaTable GmbH. Er ist für die gesamte interne IT bei SeaTable verantwortlich und liebt neue und spannende Herausforderungen. In seiner Freizeit spielt er gerne Tennis, erkundet mit seiner Familie fremde Städte oder daddelt auch ab und zu auch mal das ein oder andere Computerspiel.