Marketingmitarbeiter erstellt eine Vorlage für einen professionellen Marketingplan.

Digitale Vorlage für einen professionellen Marketingplan

Die Markenbekanntheit fördern, wichtige Informationen vermitteln und Projekte zum Erfolg führen – das sind drei der wichtigsten Ziele für einen Marketingplan. Er ist die Basis für alle erfolgreichen Marketingaktivitäten. Besonders im Vorteil ist, wer bei der Erstellung einer Marketingplanvorlage auf digitale Tools setzt.

In diesem Artikel erfahren Sie, was ein Marketingplan ist, wann Sie ihn für Ihr Unternehmen benötigen und wie Sie einen Marketingplan als digitale Vorlage erstellen.

Was ist ein Marketingplan?

Ein Marketingplan ist die Basis für jede zielführende Marketingplanung. Als Dokument, das eine Auflistung aller laufenden und zukünftigen Marketingaktivitäten inklusive Zielen und Kontexten enthält, ist er ein wichtiger Leitfaden für Ihre Marketingabteilung. Ein Marketingplan hilft Ihren Teams dabei, Maßnahmen strukturiert zu planen und umzusetzen. Außerdem dient er dazu, mögliche Risiken frühzeitig zu erkennen und zu minimieren sowie Fehlentscheidungen zu verhindern. Wer mit einem guten Plan fürs Marketing arbeitet, hat zudem die Möglichkeit, genau die für das jeweilige Projekt passenden Handlungsoptionen zu definieren und diese exakt auf den Markt und die Marktbedürfnisse zuzuschneiden. Eine digitale Marketingplanvorlage sorgt dabei für einen transparenten und lückenlosen Informationsaustausch.

Marketingteam nutzt für ihre Marketingaktivitäten eine Vorlage für einen Marketingplan.

Marketingplan Vorlage © ivanko80 / adobe stock

Wann sind Marketingplan und digitale Vorlage sinnvoll?

Bei jeder Marketingmaßnahme geht es um das Erreichen von Zielen. Ob Social-Media-Aktionen, Jahresplanung oder Produktmarketing – jeder Plan verfolgt ein spezifisches Ziel. Um dieses zu erreichen, sind viele verschiedene Handlungsschritte notwendig, die wiederum alle geplant, umgesetzt und dokumentiert werden müssen. Damit Ihr Marketingteam nicht den Überblick verliert, ist es sinnvoll, auf die Arbeit mit einer digitalen Marketingplanvorlage zu setzen. Das hilft Ihnen, Maßnahmen zu strukturieren, Arbeitsschritte effektiv zu priorisieren und Meilensteine innerhalb des Projektes zu definieren.

Ein Marketingplan hilft dabei, den Zeitrahmen der Marketingplanung nicht nur festzulegen, sondern auch einzuhalten. Stellen Sie sich einen Marketingplan einfach wie einen detaillierten Aktionsplan vor, in dem Sie sämtliche Maßnahmen, zeitliche Vorgaben und Zuständigkeiten dokumentieren, um jederzeit einen aktuellen Überblick über Ihre Projekte zu haben. Je größer eine Kampagne ist, umso sinnvoller ist es, auf einen Marketingplan als digitale Vorlage zu setzen.

So erstellen Sie einen professionellen Marketingplan

Damit ein Marketingplan wirklich funktioniert, ist eine digitale Vorlage die wichtigste Grundvoraussetzung. Diese fünf Schritte können Ihnen bei der Erstellung Ihres Marketingplans behilflich sein.

1. Analysieren Sie den Ist-Zustand und legen Sie eine Strategie fest

Bevor Sie die passenden Maßnahmen für Ihre Marketingprojekte definieren können, ist es wichtig, zu schauen, wo Sie und Ihr Unternehmen aktuell überhaupt stehen. Verschaffen Sie sich einen Überblick zum Status Quo Ihrer Marketingabteilung:

  • Was sind die Stärken und an welchen Stellen gibt es Schwächen?
  • Welche Chancen bietet der Markt und was sind mögliche Risiken?
  • Wie ist die Marketingabteilung aufgestellt (Personal, Ressourcen, Kapazitäten)?
  • Wo stehen wir jetzt und wo wollen wir hin – was ist unsere Vision?

Haben Sie den Ist-Zustand definiert, geht es im nächsten Schritt zur Erstellung von Marketingplan und Vorlage darum, welche Ziele Sie in naher, mittelfristiger und ferner Zukunft erreichen möchten.

2. Formulieren Sie Ihre Vision und Ihre Zielsetzung

An welchem Punkt Ihre Marketingabteilung steht, wissen Sie jetzt. Nun geht es darum, herauszufinden, in welche Richtung sich Ihre Marketingmaßnahmen bewegen sollen: Was ist Ihre Zielsetzung? Haben Sie diese ganz klar festgelegt, können Sie den Anfangs- und den Endpunkt Ihres Marketingplans in der Vorlage notieren.

3. Werfen Sie einen Blick auf Ihre Zielgruppe

Bevor Sie mit der konkreten Planung der erforderlichen Arbeitsschritte für die Zielerreichung beginnen, ist eine Analyse Ihrer Zielgruppe empfehlenswert:

  • Wen möchten Sie mit Ihren Marketingaktivitäten ansprechen?
  • Welche Eigenschaften machen Ihre Zielgruppe aus?
  • Wie gewinnen und halten Sie das Interesse Ihrer Zielgruppe (auch langfristig)?

Diese Aspekte machen einen ganz wesentlichen Bestandteil einer Marketingplanvorlage aus, ist die Zielgruppe doch der alles entscheidende Faktor dafür, ob eine Kampagne top ist oder eher Flop.

4. Füllen Sie den Marketingplan mit Ihren Strategien und Maßnahmen

Ist die Zielgruppe analysiert, können Sie loslegen und Ihre Marketingplanvorlage mit allen Strategien und Maßnahmen zur Zielerreichung füllen. Dabei kann es hilfreich sein, folgende Aspekte zu berücksichtigen und als Projektkontext zu notieren:

  • Analyse/Abgleich mit der Konkurrenz
  • Ihren USP/Ihr Alleinstellungsmerkmal
  • mögliche Vertriebs- und Kommunikationswege
  • geplante Marketinginstrumente
  • verfügbares Budget
  • Zwischenziele und Meilensteine

5. Umsetzung, Controlling und Erfolgsanalyse

Ein detaillierter Marketingplan beinhaltet nicht nur einen Überblick über sämtliche Maßnahmen eines Projektes, sondern auch die Dokumentation des Projektverlaufs. Das festigt eine strukturierte Vorgehensweise und macht es darüber hinaus möglich, den Fortschritt sowie die Wirtschaftlichkeit einer Kampagne jederzeit im Blick zu haben. So sehen Sie sofort, wenn sich ein Projekt in die falsche Richtung bewegt, und können frühzeitig gegensteuern.

In diesem Zusammenhang ist es zudem nützlich, wenn Sie in Ihrer Marketingplanvorlage den Aspekt der Analysetools festhalten. Das hilft Ihnen, relevante Kennzahlen zu Ihren Zielen herauszufiltern und so wichtige Rückschlüsse auf den Projekterfolg zu ziehen. Marketinginstrumente und Analysetools gehören deswegen zu jeder Marketingplanung dazu. Außerdem können Sie so schwarz auf weiß sehen, welche Maßnahmen erfolgreich und welche weniger erfolgreich waren. Für nachfolgende Projekte können diese Erfahrungen sehr viel wert sein.

Marketingplanung mit digitalen Tools

Einen Marketingplan als Vorlage auf Papier anzulegen, ist eine Möglichkeit – die jedoch nicht unbedingt zielführend ist. Oder können Sie sich vorstellen, dass alle aus dem Marketingteam mit nur einem einzigen Zettel arbeiten, auf dem sie alle Daten zum Projekt notieren, ausbessern, durchstreichen etc.? Wesentlich unkomplizierter, schneller und transparenter geht es mit digitalen Tools zur Marketingplanung. Ob Hubspot, SeaTable oder Asana – digitale Tools wie diese helfen Ihnen dabei, sämtliche Projektdaten zusammenzuführen, die zeitliche und inhaltliche Steuerung im Blick zu behalten und alles für jeden Projektbeteiligten übersichtlich darzustellen.

Eine digitale Vorlage für Ihren Marketingplan sorgt dafür, dass Sie Ihre Arbeitsprozesse vereinfachen und den Arbeitsaufwand reduzieren können. Das führt zu mehr Effektivität und verschafft Ihrem Team wertvolle Zeit für das, was wirklich zählt: die kreative Arbeit. Denn zeitraubende und ungeplante Aufgaben sind in keiner Kampagne gern gesehen. Mit einem digitalen Tool wie SeaTable haben Sie deswegen die Möglichkeit, Ihren Marketingplan zum Beispiel zur Prozessoptimierung zu nutzen und Ihrem gesamten Team so ein effizienteres und kreativeres Arbeiten zu ermöglichen. Und das sind nicht die einzigen Vorteile:

  • Als digitales Tool macht SeaTable es möglich, wiederkehrende Tätigkeiten über alle Projektphasen hinweg zu automatisieren. Das spart wertvolle Zeit.
  • Dank übersichtlicher und detaillierter Planung hilft das Tool, Projekte transparent zu organisieren sowie zeitlich und inhaltlich zu steuern.
  • Als zentrales System, das alle Informationen enthält, sorgt eine Marketingplanvorlage von SeaTable dafür, dass jedes Teammitglied die Ziele, Maßnahmen und Fristen eines Projektes kennt und so seine Arbeit effizient einteilen kann. Das optimiert Arbeitsabläufe und fördert wirklich effektives Arbeiten.
  • Ob Texte, Bilder oder Datumswerte – SeaTable kann mit jeder Art von Information arbeiten. So haben Sie für Ihre Marketingplanvorlage auch die Möglichkeit, andere Anwendungen und Tools in SeaTable zu integrieren – alles ganz übersichtlich an einem Ort.

© SeaTable

Direkt loslegen mit Ihrer individuellen Marketingplanvorlage

Sie haben Bedenken, dass die Erstellung einer Marketingplanvorlage wertvolle Zeit in Anspruch nimmt, die Sie lieber anders nutzen würden? Das muss nicht sein. Ob Marketingkampagne, Social-Media-Strategie oder Redaktionsplan, Konkurrenzanalyse, Kundenfeedback oder NPS Fragebogen – für jede Marketingplanung gibt es bei digitalen Tools wie SeaTable fertige Vorlagen, die alle wichtigen Aspekte beinhalten und sich gleichzeitig flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. So können Sie direkt mit Ihrer Marketingplanung loslegen.

Bildquelle Titelbild: © hakinmhan/Adobe Stock

Avatar photo
Ralf Dyllick-Brenzinger
Ralf Dyllick-Brenzinger ist Gründer und Geschäftsführer von SeaTable. Er ist das strategische Mastermind von SeaTable und der Herr der Zahlen. Er liebt die Cookies seiner Verlobten und eine gute Fahrradtour.